Wissenschaftliches Arbeiten

Während in der Schule noch immer Referate und Klausuren als Prüfungsleistungen vorherrschen, werden vor allem in geisteswissenschaftlichen Studiengängen vorrangig Hausarbeiten geschrieben. Sie sollen dich dazu befähigen, ein Thema wissenschaftlich zu betrachten und zu analysieren. Leider wird in vielen Studiengängen vernachlässigt, Studenten für diese besondere Arbeitsform zu schulen, sodass sie mit der ersten Hausarbeit alleine dastehen. Vor einer noch größeren Herausforderung stehen Studenten aus Studiengängen, in denen die erste wissenschaftliche Arbeit die Abschlussarbeit ist. Denn nicht selten zählt diese 4-fach, sodass von der Note viel abhängt. Doch wissenschaftliches Arbeiten lässt sich lernen. Komm ins Coaching für wissenschaftiches Arbeiten und lerne direkt an deiner Hausarbeit, wie du effektiv eine wissenschaftliche Arbeit schreibst.

Themen im Coaching für wissenschaftliches Arbeiten

Das Coaching für wissenschaftliches Arbeiten umfasst alle Schritte der Anfertigung einer Hausarbeit beziehungsweise einer Abschlussarbeit.
Mögliche Themen können sein:

  • Wie finde ich ein passendes Thema?
  • Ist das gewählte Thema zu groß beziehungsweise zu klein?
  • Wo und wie finde ich die aktuellste Literatur?
  • Wie strukturiere ich eine wissenschaftliche Arbeit?
  • Wie teile ich mir die Zeit sinnvoll ein?
  • Wie vermeide ich, dass ich erst kurz vor dem Abgabedatum fertig werde?
  • Wie stelle ich Formalia ein?

Ziele im Coaching für wissenschaftliches Arbeiten

  1. Nach dem Coaching für wissenschaftliches Arbeiten weißt du, wie eine wissenschaftliche Arbeit aufgebaut ist.
  2. Du kannst sie selbstständig strukturieren und findest auf Anhieb die passende Literatur.
  3. Du weißt, wie du die Arbeit in sinnvolle Abschnitte unterteilst und in welchen Zeiträumen du sie abarbeitest.
  4. Du hältst dich nicht stundenlang mit Formalia auf, weil du die technischen Möglichkeiten deines Schreibprogramms kennst.
  5. Am Tag der Abgabe hast du noch so viel Zeit, dass du entspannt einen Kaffee trinken gehen kannst, bevor du die Arbeit formgetreu deinem Dozenten mit einem Lächeln überreichst. 

Methoden und Übungen

Du lernst im Coaching für wissenschaftliches Arbeiten grundlegende Methoden kennen, mit denen du auch in Zukunft für wissenschaftliche Arbeiten gerüstet bist, wie beispielsweise:

  • Basiswissen über wissenschaftliches Arbeiten (Themenfindung, Struktur u.ä.)
  • Erstellen eines realistischen Zeitplans
  • Kniffe bei der Literaturrecherche
  • technisches Wissen von MS Word (Erstellen eines automatischen Inhaltsverzeichnisses, Zitieren mit Citavi, Einstellen aler geforderten Formalia)

Ablauf des Coachings

  1. Wir ermitteln, wie weit du bereits mit deiner Arbeit bist, wo die Herausforderungen stecken und überprüfen Vorgaben deiner Hochschule wie Abgabefrist, Formalia usw.
  2. Hast du noch kein Thema, lernst du, wie du ein geeignetes und realisierbares Thema findest.
  3. Du erstellst die Struktur deiner Hausarbeit beziehungsweise Abschlussarbeit.
  4. Du erstellst unter fachlicher Anleitung einen Zeitplan, anhand dessen du jederzeit die nächsten Schritte und deinen Fortschritt ablesen kannst.
  5. Nach der Pflicht kommt die Kür, denn nun darf deine Arbeit ins Lektorat, also in die letzte Korrekturschleife. Diese kannst du selbst übernehmen oder an Pollux Coaching auslagern.
  6. Du hast deine fertige Arbeit in der Hand, schlenderst zur Uni und gibst sie mit gutem Gefühl ab.